Pannikulitis

ca. 708 Worte
ungefähre Lesezeit 2 Minuten 34 Sekunden

Anzeichen und Symptome

Pannikulitis kann auch nach dem Vorhandensein oder Fehlen von systemischen Symptomen klassifiziert werden. Pannikulitis ohne systemische Erkrankung kann eine Folge eines Traumas oder einer Erkältung sein. Pannikulitis mit systemischer Erkrankung kann verursacht werden durch: Dies ist keine vollständige Liste der möglichen Ursachen.

Zugehörige Konditionen

Lipoatrophie oder Lipodystrophie (Verlust von subkutanem Fettgewebe) kann bei jeder dieser Erkrankungen auftreten.

Diagnose

Klassifizierung

Es kann in jedem Fettgewebe (kutan oder viszeral) vorkommen und wird häufig auf der Grundlage einer tiefen Hautbiopsie diagnostiziert und kann nach histologischen Merkmalen auf der Grundlage der Lage der Entzündungszellen (innerhalb der Fettläppchen oder in den Septen, die sie trennen) und der Anwesenheit oder Abwesenheit von Vaskulitis weiter klassifiziert werden. Es gibt also vier wesentliche histologische Subtypen:
  1. lobuläre Pannikulitis ohne Vaskulitis (akute Pannikulitis, früher Weber-Christian-Krankheit, systemische knotenförmige Pannikulitis)
  2. lobuläre Pannikulitis mit Vaskulitis
  3. Septum-Pannikulitis ohne Vaskulitis
  4. Septum-Pannikulitis mit Vaskulitis

Lobular

Mit Vaskulitis
Erythema induratum, oder "Bazin-Krankheit", ist eine Pannikulitis auf dem Rücken der Kälber. Früher dachte man, es sei eine Reaktion auf den Tuberkelbazillus. Sie gilt heute als Pannikulitis, die nicht mit einem einzigen definierten Erreger assoziiert ist. Die knötchenförmige Vaskulitis ist eine Hauterkrankung, die durch kleine, zarte, gerötete Knötchen an den Beinen, meist an den Waden und Schienbeinen, gekennzeichnet ist. Mikroskopisch gesehen gibt es epitheloide Granulome und Vaskulitis im Unterhautgewebe, was es zu einer Form von Panikullitis macht. Die meisten dieser Fälle gelten heute als Manifestation der Tuberkulose und sprechen auch gut auf eine Behandlung gegen Tuberkulose an.
Ohne Vaskulitis
Nicht-Vaskulitis Formen der Pannikulitis, die auftreten können, umfassen:
  • Zytophagische Histiozytische Pannikulitis wurde erstmals 1980 von Winkelmann als eine chronische histiozytische Erkrankung des subkutanen Fettgewebes beschrieben, die klinisch durch zarte erythematöse Knoten, rezidivierendes hohes Fieber, Unwohlsein, Gelbsucht, Organomegalie, serosale Ergüsse, Panzytopenie, hepatische Dysfunktion und Gerinnungsstörungen gekennzeichnet ist:494 CHP kann entweder isoliert oder als Teil von Hautmanifestationen des Hemophagozytischen Syndroms (HPS) auftreten. KWK ist eine seltene und oft tödliche Form der Pannikulitis mit Multisystembeteiligung. Es kann aber auch in einer gutartigen Form vorliegen, die nur das Unterhautgewebe betrifft und somit ein breites klinisches Spektrum aufweist.
  • Traumatische Pannikulitis ist eine Pannikulitis, die nach einem Hauttrauma auftritt:492
  • Kalte Pannikulitis ist eine Pannikulitis, die nach einer Erkältung auftritt, die am häufigsten bei Säuglingen und Kleinkindern auftritt:491 Dieser Zustand wurde bei Kindern beschrieben, die Eis oder Eis am Stiel saugen, und wird daher manchmal auch als "Pannikulitis des Stieles" bezeichnet:491 Der Begriff wurde geprägt, als eine Patientin mit einem Hautausschlag unbekannter Herkunft auf ihrer Wange zu einem Dermatologen gebracht wurde.
  • Gicht Pannikulitis ist eine Pannikulitis, die durch Ablagerung von Harnsäurekristallen in der Gicht verursacht wird:494
  • Pankreas-Pannikulitis (auch bekannt als "Enzymatische Pannikulitis", "Pankreasfettnekrose" und "Subkutane Fettnekrose") ist eine Pannikulitis, die am häufigsten mit dem Pankreaskarzinom und seltener mit anatomischen Pankreasanomalien, Pseudozysten oder medikamenteninduzierter Pankreatitis in Verbindung gebracht wird.
  • Die faktische Pannikulitis ist eine Pannikulitis, die durch die Injektion von organischen Materialien, Povidon, Kot, Speichel, Vaginalflüssigkeit und Ölen hervorgerufen werden kann.

Mit nadelförmigen Spalten

Die Lipodermatosklerose ist eine Form der Pannikulitis, die mit einer chronischen venösen Insuffizienz einhergeht und an der Vorderseite der Schienbeine braune Verhärtungen aufweist. Es kann mit Schmerzen und anderen Anzeichen einer chronischen venösen Insuffizienz verbunden sein. Die genaue Ursache ist unbekannt. Andere Formen sind z.B:
  • Subkutane Fettnekrose des Neugeborenen, eine Form der Pannikulitis bei Neugeborenen, die in der Regel selbstauflösend ist und durch eine hypoxische Verletzung mit relativ hohem Braunfettanteil verursacht werden kann:492
  • Sclerema neonatorum, das Frühgeburten betrifft:492
  • Weber-Christian-Krankheit, eine symmetrische Form der Krankheit unbekannten Ursprungs, die bei Frauen mittleren Alters auftritt:492
  • Lupus erythematodes panniculitis, Panniculitis im Zusammenhang mit Lupus erythematodes.
  • Formen, die mit der Verwendung hoher Dosen systemischer Kortikosteroide während der schnellen Entnahme von Kortikosteroiden und der Injektion von Silikon oder Mineralölen verbunden sind:492

Septal

Erythema nodosum
Erythema nodosum ist eine Form der Pannikulitis, die durch zarte rote Knötchen, 1-10 cm, die mit systemischen Symptomen wie Fieber, Unwohlsein und Gelenkschmerzen verbunden sind, gekennzeichnet ist. Die Knötchen können bläulich-violett, gelblich und grün werden und über einen Zeitraum von 2-6 Wochen abklingen, ohne zu ulzerieren oder zu vernarben. Erythema nodosum ist mit Infektionen, einschließlich Hepatitis C, EBV und Tuberkulose, Morbus Crohn und Sarkoidose, Schwangerschaft, Medikamenten einschließlich Sulfonamide und einigen Krebsarten, einschließlich Non-Hodgkin-Lymphom und Bauchspeicheldrüsenkrebs verbunden.
A1AT-Mangel assoziiert
Alpha-1-Antitrypsinmangel-Pannikulitis ist eine Pannikulitis, die mit einem Mangel des Enzyms α-Antitrypsin assoziiert ist:494

Behandlung

Die bariatrische Chirurgie ist für eine Langzeitbehandlung indiziert.

Dieses Video könnte Sie interessieren