Sortieren nach:

Zahlungsmöglichkeiten
Versand mit
Versand nach
BETAISODONA WUNDGAZE 10X10 10 St., Mundipharma GmbH

BETAISODONA WUNDGAZE 10X10 10 St.

Mundipharma GmbH
10 St. Wundgaze
PZN: 2754594
Nicht Verschreibungspflichtig
37 mal angeschaut
Wirkstoff: Povidon iod
42%
12 Angebote
12,54 € – 21,61 €
1,25 € / St. zzgl. 3,98 € Versandkosten**

13 aktuelle Angebote

  • www.bodfeld-apotheke.de
    Ab 50,00 € oder mit Rezept versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Paypal Sofortueberwiesung Bezahlung per Kreditkarte Bezahlung über amazon payment Versand nach Österreich Versand in die Schweiz Versand EU-weit Versandart
    12,54 € 3,98 € Versandkosten* 16,52 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.abc-arznei.de/
    Ab 50,00 € versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Paypal Sofortueberwiesung Bezahlung per Kreditkarte Bezahlung über amazon payment Versand nach Österreich Versand in die Schweiz Versand EU-weit Versandart
    12,54 € 3,98 € Versandkosten* 16,52 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.eurapon.de
    Ab 40,00 € oder mit Rezept versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Bezahlung per Nachnahme Paypal Bezahlung per Kreditkarte Versand nach Österreich Versand in die Schweiz Versand EU-weit Versandart
    12,55 € 3,95 € Versandkosten* 16,50 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.meine-onlineapo.de
    Ab 75,00 € oder mit Rezept versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Paypal Sofortueberwiesung Versand nach Österreich Versand in die Schweiz Versand EU-weit Versandart
    13,05 € 3,95 € Versandkosten* 17,00 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.paul-pille.de
    Mit Rezept versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung per Nachnahme Paypal Sofortueberwiesung Bezahlung per Kreditkarte Bezahlung über amazon payment Versand nach Österreich Versand EU-weit Versandart
    13,06 € 3,75 € Versandkosten* 16,81 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.claras-apotheke.de
    Ab 75,00 € oder mit Rezept versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Paypal Versandart
    14,59 € 3,50 € Versandkosten* 18,09 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.apons.eu
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Paypal Bezahlung per Kreditkarte Bezahlung mit Billpay Barzahlung bei Abholung Versandart
    14,67 € 4,50 € Versandkosten* 19,17 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.doc-bestendonk.de
    Ab 65,00 € oder mit Rezept versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Barzahlung bei Abholung Versandart
    14,80 € 4,80 € Versandkosten* 19,60 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.meinpharmaversand.de
    Ab 50,00 € oder mit Rezept versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Bezahlung per Nachnahme Paypal Sofortueberwiesung Bezahlung per Kreditkarte Versand nach Österreich Versand in die Schweiz Versand EU-weit Versandart
    17,31 € 4,50 € Versandkosten* 21,81 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • www.besamex.de
    Ab 30,00 € oder mit Rezept versandkostenfrei.
    Bezahlung per Vorkasse Bezahlung per Lastschrift Bezahlung auf Rechnung Bezahlung per Nachnahme Paypal Sofortueberwiesung Bezahlung über amazon payment Versandart
    17,31 € 3,50 € Versandkosten* 20,81 € Preisaktualität 06.12.2019 06:06 Uhr 1
  • Alle Preise anzeigen

Beipackzettel


Indikation

  • Das Präparat ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut und Wunden.
  • Das Arzneimittel wird angewendet als keimtötender Verband zur:
    • Vorbeugung von Hautinfektionen bei hoher Infektionswahrscheinlichkeit,
    • Behandlung von Hautinfektionen,
    • infektionshemmenden Behandlung von Schnitt- und Schürfwunden sowie anderen Verletzungen,
    • infektionshemmenden Behandlung bei Verbrennungen der Haut, Wundliegen, Druckgeschwüren und infizierten Unterschenkelgeschwüren (Dekubitus, Ulcus cruris).

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf NICHT angewendet werden:
    • bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung,
    • bei der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring,
    • während und bis zum Abschluss einer Strahlentherapie mit Jod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.

Dosierung

  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das Präparat üblicherweise wie folgt angewendet.
  • Das Arzneimitel wird bei jedem Verbandwechsel aufgelegt. In der Anfangsphase bzw. bei stark infizierten Wunden kann die Wundgaze auch mehrmals täglich gewechselt werden.
  • Die Braunfärbung der in dem Arneimittel enthaltenen Salbe ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Salbe bemerken, sollten Sie eine neue Gaze auflegen.
  • Dauer der Anwendung
    • Die Anwendung des Arzneimittels sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen. Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung des Präparates hre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.
  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • siehe Kategorie "Nebenwirkungen"

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • Erkrankungen des Immunsystems/Erkrankungen der Haut
      • Selten
        • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, z.B. kontaktallergische Reaktionen vom Spättyp, die sich in Form von Jucken, Rötung, Bläschen, Brennen o.ä. äußern können.
      • Sehr selten
        • Akute allergische Allgemeinreaktionen ggf. mit Blutdruckabfall und/oder Luftnot (anaphylaktische Reaktionen); akute Haut- oder Schleimhautschwellungen (Angioödem oder Quinckeödem).
    • Endokrine Erkrankungen
      • Eine nennenswerte Iod-Aufnahme kann bei längerfristiger Anwendung des Präparates auf ausgedehnten Haut -, Wund- oder Verbrennungsflächen erfolgen.
      • Sehr selten
        • Schilddrüsenüberfunktion (Iod-induzierte Hyperthyreose) ggf. mit Symptomen wie z.B. Pulsbeschleunigung oder innere Unruhe bei Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen.
    • Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen/Erkrankungen der Nieren und Harnwege
      • Selten
        • Nach Anwendung großer Mengen von Povidon-Iod-haltigen Arzneimitteln (z.B. bei der Verbrennungsbehandlung): Elektrolyt- und Serumosmolaritätsstörungen, Beeinträchtigung der Nierenfunktion, Übersäuerung des Blutes (metabolische Azidose).
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich
    • Falls Sie an Schilddrüsenerkrankungen leiden oder bei Ihnen ein Kropf besteht, sollten Sie das Arzneimittel nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes über längere Zeit und großflächig anwenden (z.B. über 10% der Körperfläche und länger als 14 Tage).
    • Auch nach Beendigung der Therapie (bis zu 3 Monate) ist auf Frühsymptome einer möglichen Schilddrüsenüberfunktion zu achten und ggf. die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.
  • Ältere Menschen
    • Da ältere Menschen häufiger an Funktionsstörungen der Schilddrüse leiden, sollte bei älteren Menschen (>/= 65 Jahren) eine großflächige und längerfristige Anwendung des Arzneimittels nur nach ausdrücklicher Anweisung des Arztes erfolgen. Gegebenenfalls ist die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.
  • Neugeborene und Säuglinge
    • Bei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten ist das Präparat nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. Eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion ist notwendig.
    • Eine Aufnahme der in dem Präparat enthaltenen Salbe durch den Säugling beim Stillen muss vermieden werden.
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Das Präparat hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

Schwangerschaft

  • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist das Arzneimittel nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. In diesem Fall ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion beim Kind erforderlich.
  • Eine Aufnahme der in dem Präparat enthaltenen Salbe durch den Säugling über den Mund durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle der stillenden Mutter muss vermieden werden.

Einnahme Art und Weise

  • Reißen Sie den Beutel wie angezeigt auf und entnehmen Sie die Gaze. Entfernen Sie die Schutzfolie und legen Sie die Wundgaze auf die erkrankte bzw. verletzte Hautpartie auf. Über die Wundgaze können Sie einen Verband anlegen.
  • Hinweis
    • Die in dem Präparat enthaltene Salbe ist fettfrei und auswaschbar. Im Allgemeinen lässt sie sich aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife entfernen. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natriumthiosulfat). Beides ist in Apotheken oder Drogerien erhältlich.

Wechselwirkungen

  • Bei Anwendung des Präparates mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Povidon-Iod kann mit Eiweiß und verschiedenen anderen organischen Substanzen wie z.B. Blut- und Eiterbestandteilen reagieren, wodurch seine Wirksamkeit beeinträchtigt werden kann.
    • Bei gleichzeitiger Anwendung des Präparates und enzymatischen Wundbehandlungsmitteln wird die Enzymkomponente durch das Iod oxidiert und dadurch die Wirkung beider Arzneimittel abgeschwächt.
    • Zu einer gegenseitigen Wirkungsabschwächung kommt es auch bei gleichzeitiger Anwendung des Arzneimittels mit Wasserstoffperoxid, Taurolidin sowie silberhaltigen Desinfektionsmitteln oder silberhaltigen Wundauflagen (Bildung von Silberiodid).
    • Das Präparat darf nicht gleichzeitig oder kurzfristig nachfolgend mit quecksilberhaltigen Desinfektionsmitteln angewendet werden, da sich unter Umständen aus Iod und Quecksilber ein Stoff bilden kann, der die Haut schädigt.
    • Das Arzneimittel nicht gleichzeitig mit oder unmittelbar nach Anwendung von Desinfektionsmitteln mit dem Wirkstoff Octenidin auf denselben oder benachbarten Stellen verwenden, da es dort anderenfalls zu vorübergehenden dunklen Verfärbungen kommen kann.
    • Wenn Sie mit Lithium-Präparaten behandelt werden, sollten Sie eine längerfristige und/oder großflächige Anwendung des Präparates vermeiden, da aufgenommenes Iod die durch Lithium mögliche Auslösung einer Schilddrüsenunterfunktion fördern kann.
  • Beeinflussung diagnostischer Untersuchungen oder einer Radio-Iod-Therapie
    • Wegen der oxidierenden Wirkung des Wirkstoffs Povidon-Iod können unter der Behandlung mit dem Arzneimittel verschiedene Diagnostika falsch-positive Ergebnisse liefern (u.a. Toluidin und Guajakharz zur Hämoglobin- oder Glucosebestimmung im Stuhl oder Urin).
    • Durch Povidon-Iod kann die Iod-Aufnahme der Schilddrüse beeinflusst werden; dies kann unter der Behandlung mit dem Präparat zu Störungen von diagnostischen Untersuchungen der Schilddrüse (Schilddrüsenszintigraphie, PBI-Bestimmung, Radio-Iod-Diagnostik) führen und eine geplante Radio-Iod-Therapie unmöglich machen. Bis zur Aufnahme eines neuen Szintigramms sollte ein Abstand von mindestens 1 - 2 Wochen nach Absetzen der Behandlung mit dem Arzneimittel eingehalten werden.
  • Bei Anwendung des Arzneimittels zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Nicht zutreffend.

Inhaltsstoffe


  • Povidon iod (0.3000 g)
    (entspricht 30.0000 mg Iod)
  • Iod (30.0000 mg)
  • Baumwolle (0.0000 )
  • Macrogol 400 (0.0000 )
  • Macrogol 4000 (0.0000 )
  • Macrogol 6000 (0.0000 )
  • Wasser, gereinigt (0.0000 )

Stechmücken


Stechmücken
Gelbfiebermücke (Stegomyia aegypti)Public domain Original author: US Department of Agriculture; then denoised rescaled, enhanced with adaptive denoising filters and minimal resharpening, then unscaled to original resolution, for easier refitting at various resolutions.

Gelbfiebermücke (Stegomyia aegypti)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Zweiflügler (Diptera)
Unterordnung: Mücken (Nematocera)
Teilordnung: Stechmückenartige (Culicomorpha)
Überfamilie: Culicoidea
Familie: Stechmücken
Wissenschaftlicher Name
Culicidae
Meigen, 1818
Unterfamilien
  • Anophelinae
  • Culicinae
  • Toxorhynchitinae

Iod


Eigenschaften
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
[Kr] 4d10 5s2 5p5
53I
Periodensystem
Allgemein
Name, Symbol, Ordnungszahl Iod, I, 53
Serie Halogene
Gruppe, Periode, Block 17, 5, p
Aussehen Gas: dunkel-violett,
fest: grau, glänzend
CAS-Nummer 7553-56-2
ATC-Code
  • D08AG03
  • H03CA
  • V09AB (123I)
  • V09GB (125I)
  • V09XA, V10XA (131I)
Massenanteil an der Erdhülle 0,06 ppm
Atomar
Atommasse 126,90447(3) u
Atomradius (berechnet) 140 (115) pm
Kovalenter Radius 139 pm
Van-der-Waals-Radius 198 pm
Elektronenkonfiguration [Kr] 4d10 5s2 5p5
1. Ionisierungsenergie 1008,4 kJ/mol
2. Ionisierungsenergie 1845,9 kJ/mol
3. Ionisierungsenergie 3180 kJ/mol
Physikalisch
Aggregatzustand fest
Kristallstruktur orthorhombisch
Dichte 4,94 g·cm?3
Magnetismus diamagnetisch (?m = ?4,3 · 10?5)
Schmelzpunkt 386,85 K (113,70 °C)
Siedepunkt 457,2 K (184 °C)
Molares Volumen 25,72 · 10?6 m3/mol
Verdampfungswärme 41,6 kJ/mol
Schmelzwärme 7,76 kJ/mol
Dampfdruck 35 Pa bei 298 K
Wärmeleitfähigkeit 0,449 W/(m · K)
Chemisch
Oxidationszustände ±1, 3, 5, 7
Normalpotential 0,536 V (I2 + 2 e? ? 2 I?)
Elektronegativität 2,66 (Pauling-Skala)
Isotope
Isotop NH t1/2 ZA ZE (MeV) ZP
123I {syn.} 13,2235 h ?, ? 1,2 + 0,16 123Te
124I {syn.} 4,1760 d ? 124Te
?+ 124Te
125I {syn.} 59,408 d ? 0,186 125Te
126I {syn.} 13,11 d ? 2,155 126Te
?? 1,258 126Xe
127I 100 % Stabil
128I {syn.} 24,99 min ?? 2,118 128Xe
? 1,251 128Te
129I {syn.} 1,57 · 107 a ?? 0,194 129Xe
130I {syn.} 12,365 h ?? 2,949 130Xe
131I {syn.} 8,02070 d ?? 0,971 131Xe
Weitere Isotope siehe Liste der Isotope
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung aus Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP), ggf. erweitert
08 – GesundheitsgefährdendPublic domain 07 – AchtungPublic domain 09 – UmweltgefährlichPublic domain

Bewertungen


Es liegen keine Bewertungen vor!


Bitte geben Sie eine Bewertung ab.
Bitte schreiben Sie eine ausführliche und Bewertung und verzichten Sie auf beleidigungen und herabwürdigende Formulierungen.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte stimmen Sie der elektronischen Speicherung und Verarbeitung Ihrer eingegebenen Daten zu.
Weitere Informationen zu Mückenstich
Weitere Informationen zu Zeckenbiss
Weitere Informationen zu Iod
Weitere Informationen zu Insektenstich
Weitere Informationen zu Hautwunde
Weitere Informationen zu Platzwunde
Weitere Informationen zu Brandwunde
Weitere Informationen zu Bluterguss
Weitere Informationen zu Prellung