Bestseller zum Thema Heilerde

Bereits in der Antike war die heilende Wirkung der Erde bekannt, doch erst sehr viel später setzte sich die Heilerde in der modernen Naturheilkunde durch. Bei Heilerde handelt es sich um ein natürliches, mineralisches Pulver, das aus einer Lehmart gewonnen wird und als freiverkäufliches Arzneimittel erhältlich ist. Die Heilherde kann bei Hautproblemen und Hauterkrankungen als Maske angewandt werden, aber auch bei Magen-Darm-Beschwerden kann die heilende Erde helfen.

Woraus besteht Heilerde?

Im Wesentlichen besteht Heilerde aus Aluminium-Silikaten, aber auch weiter Mineralien wie Kalkspat, Feldspat, Dolomit sowie Spurenelemente sind in der Erde enthalten. Es wird auch als eiszeitlicher Löss bezeichnet. Oft handelt es bei Heilerde um Löß-, Ton-, Lehm-, oder Moorerden, die Zusammensetzung ist abhängig von der Region, in der die Erde abgebaut wird.

Anwendungsgebiete von Heilerde

Heilerde wirkt natürlich und kann bei Sodbrennen, Magenbeschwerden, Reizdarm und unreiner Haut eingesetzt werden. Es wird der Heilerde auch nachgesagt, dass sie Cholesterin bindet. Heilerde ist vielseitig und kann als Schönheitspflege, medizinische Hautpflege oder Nahrungsergänzungsmittel mit weiteren Zusätzen angewandt werden. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Wirkung von Luvos-Heilerde sich auf die Beschwerden eines Reizdarms und Reizmagens positiv auswirkt.


1 Preis, Grundpreis, Ersparnis, Rangfolge und Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben. Die Preise verstehen sich inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Preis für die Produkte sowie die Ersparnis bezieht sich auf die im Preisvergleich berücksichtigen Apothekenangebote.