was
Name des Medikaments oder PZN
zurück zum Apotheken Preisvergleich

Informationen zu VITASPRINT B12 (4 ST, 7 ST, 10 ST, 30 ST, 100 ST) von Pfizer Consumer Healthcare GmbH

Informationen zu VITASPRINT B12 (4 ST, 7 ST, 10 ST, 30 ST, 100 ST) von Pfizer Consumer Healthcare GmbH: Nebenwirkungen, Dosierung, Anwendungsgebiete, Hinweise zur Einnahme, Wechselwirkungen.

Produktname:   VITASPRINT B12 
Anbieter:   Pfizer Consumer Healthcare GmbH 
Darreichungsform:   Trinkampullen (TRA)
Packungsgrößen:   4 ST, 7 ST, 10 ST, 30 ST, 100 ST
rezeptfrei

Indikation VITASPRINT B12:

  • Das Präparat ist ein traditionelles Arzneimittel, das zur Besserung des Allgemeinbefindens angewendet wird.

Kontraindikation VITASPRINT B12:

  • Das Präparat darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe, DL-Phosphonoserin, Glutamin, Vitamin B12 oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

Dosierung VITASPRINT B12:

  • Nehmen Sie das Präparat immer genau nach Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Kinder über 12 Jahre den Inhalt eines Fläschchens einmal täglich ein.
  • Die Einnahme kann über mehrere Wochen erfolgen.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Bei übermäßiger Einnahme sind selbst über einen Zeitraum von mehreren Monaten keine Überdosierungs- oder Vergiftungserscheinungen zu erwarten.

Nebenwirkungen VITASPRINT B12:

  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
    • Sehr selten: weiniger als 1 von 10.000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
  • Sehr selten sind Überempfindlichkeitsreaktionen gegen einen der Inhaltsstoffe möglich.
  • Sollten allergische Reaktionen auftreten, ist das Präparat abzusetzen und ein Arzt ist aufzusuchen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Patientenhinweise:

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Präparates:
    • Bei Einhaltung der Dosierungsanleitung müssen keine Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.
    • Beim Auftreten von Krankheitszeichen, wie z. B. Blässe der Haut und der Schleimhäute, Müdigkeit, Schwindel, sollte zunächst ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Untersuchung bedürfen.
    • Anwendung bei Kindern
      • Kinder unter 12 Jahren sind von der Selbstmedikation auszuschließen, da Vitaminmangelerscheinungen, die ernährungsgemäß nicht behoben werden können, einer ärztlichen Untersuchung bedürfen.

Schwangerschaft:

  • Zur Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit liegen für den empfohlenen Dosisbereich keine Untersuchungen vor. Das Präparat sollte deshalb in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Art/Weise:

  • Nehmen Sie die entsprechend der Anleitung (s. Gebrauchsinformation) hergestellte Trinklösung nüchtern mit Wasser verdünnt oder unverdünnt ein.

Wechselwirkungen:

  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
    • Wechselwirkungen sind im angegebenen Dosisbereich nicht bekannt.
 
   
 
Preisvergleich | Krankheiten | Medikamente | Ärzteverzeichnis | RSS Medifeeds | Anbieterübersicht 
© 2017 medvergleich und deren Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten. 
 
einkaufswagen Merkzettel
Ihr Merkzettel ist z. Zt. noch leer.
Wozu der Merkzettel dient,
erfahren sie » hier