PANTOZOL 40MG - 100 ST Nebenwirkungen: Packungsbeilage mit Informationen zu Nebenwirkungen, Dosierung, Wirkung und Indikation
 
Erfahrungsberichte
Für PANTOZOL 40MG - 100 ST 100 St liegt noch kein Erfahrungsbericht vor.
» Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht
Pflanzliche Hilfe für die Atemwege
© dean bertoncelj / www.shutterstock.com
Pflanzliche Hilfe für die Atemwege
Auch in der warmen Jahreszeit sind unsere Atemwege stetigen Belastungen ausgesetzt. Klimaanlagenluft und stark klimatisierte Geschäfte mit trockener Luft begegnen uns besonders im Sommer. Ganz besonders für Mensch...
Zink: Essentiell für unsere Gesundheit
© Urheberrecht: kurhan Quelle:www.shutterstock.com
Zink: Essentiell für unsere Gesundheit
Zink, ist ein essentielles Spurenelement. Unser Körper kann ihn nicht selbstständig produzieren und ist daher auf Zufuhr von außen angewiesen. Er findet sich in unserem Nervensystem an vielen Orten und überni...
Zitronengras hilft bei Pilzerkrankungen
© nanka /www.shutterstock.com
Zitronengras hilft bei Pilzerkrankungen
Die Kleienpilzflechte, Pityriasis versicolor, ist eine harmlose Pilzerkrankung die viele betroffene aus kosmetischen Gründen stört. Bei dieser oberflächlichen Erkrankung der Haut, kommt es zu etwa münzgroßen, o...
Greenpeace warnt vor Schadstoffen
© Urheberrecht: Photographee.eu Quelle:www.shutterstock.com
Greenpeace warnt vor Schadstoffen
Die Organisation Greenpeace hat vor einiger Zeit, Outdoor Bekleidung unter die Lupe genommen und ist dabei auf eine Vielzahl von chemischen Stoffen gestoßen die bedenklich sind. Allen voran PFC. Hinter diesem Kürz...

zurück zum Apotheken Preisvergleich | zurück zum Produkt PANTOZOL 40MG
was

Packungsbeilage PANTOZOL 40MG - 100 ST

 
Kein Bild verfügbar

PANTOZOL 40MG - 100 ST: Informationen zu Nebenwirkungen, Dosierung, Wirkung und Indikation.

Menge:

100 St

Indikation:

- Gleichzeitige Einnahme zweier geeigneter Antibiotika (Amoxicillin, Clarithromycin bzw. Metronidazol) zur Beseitigung des Bakteriums Helicobacter. pylori, welches Geschwüre im Verdauungstrakt verursacht
- Dünndarmgeschwüre (Ulcus duodeni)
- Magengeschwüre (Ulcus ventriculi)
- Mittelschwere und schwere Formen einer Speiseröhrenentzündung durch Rückfluss von saurem Mageninhalt (Refluxösophagitis)
- Erhöhte Magensäureproduktion aufgrund von Tumoren, die die Magensaftbildung anregen (Zollinger-Ellison-Syndrom)

Kontraindikation:

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

- Das Arzneimittel ist nicht für Kinder geeignet, da keine Erfahrungen über die Einnahme vorliegen.

Dosierung:

Zwölffingerdarm-, Magengeschwür, mittelschwere und schwere Formen der Speiseröhrenentzündung:
1. Kombinationseinnahme:
- 2mal täglich 1 Tablette (entsprechend 2mal täglich 40 mg Pantoprazol), plus 2mal täglich 1000 mg des Antibiotikums Amoxicillin, plus 2mal täglich 500 mg des Antibiotikums Clarithromycin
- 2mal täglich 1 Tablette (entsprechend 2mal täglich 40 mg Pantoprazol), plus 2mal täglich 500 mg des Antibiotikums Metronidazol, plus 2mal täglich 500 mg des Antibiotikums Clarithromycin
- 2mal täglich 1 Tablette (entsprechend 2mal täglich 40 mg Pantoprazol), plus 2mal täglich 1000 mg des Antibiotikums Amoxicillin, plus 2mal täglich 500 mg des Antibiotikums Metronidazol

2. Einzeleinnahme:
Magen-, Dünndarmgeschwür und Speiseröhrenentzündung durch Rückfluss von saurem Mageninhalt (Refluxösophagitis):
- 1 Tablette täglich (entsprechend 40 mg Pantoprazol)
- In Einzelfällen Erhöhung auf 2 Tabletten täglich (entsprechend 80 mg Pantoprazol)

Erhöhte Magensäureproduktion aufgrund von Tumoren, die die Magensaftbildung anregen (Zollinger-Ellison-Syndrom)
- Zu Beginn 2 Tabletten täglich (entsprechend 80 mg Pantoprazol)
- Danach kann die Menge der Magensäureproduktion angepasst werden.

Bei schwerer verminderter Leberfunktion:
- 1 Tablette jeden 2. Tag (entsprechend 40 mg Pantoprazol jeden 2. Tag)

Bei eingeschränkter Nierenfunktion, ältere Menschen:
- Nicht mehr als 1 Tablette täglich (entsprechend 40 mg Pantoprazol täglich)

Patientenhinweise:

- Dünndarmgeschwüre heilen meist innerhalb von zwei Wochen ab. Reicht eine zweiwöchige Einnahme nicht aus, dann ist das Arzneimittel für weitere zwei Wochen einzunehmen.
- Magengeschwüre und eine Speiseröhrenentzündung durch Rückfluss von saurem Mageninhalt (Refluxösophagitis) heilen meist innerhalb von vier Wochen ab. Reicht dies nicht aus, dann ist das Arzneimittel für weitere vier Wochen einzunehmen.
- Das Arzneimittel bei erhöhter Magensäurebildung aufgrund von Tumoren, die die Magensaftbildung anregen (Zollinger-Ellison-Syndrom) nicht länger als 8 Wochen einnehmen.
- Die Kombinationseinnahme dauert im Regelfall 7 Tage und kann auf bis zu 2 Wochen verlängert werden.

Schwangerschaft:

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- In der Schwangerschaft das Arzneimittel nur bei strenger Notwendigkeit einnehmen.
- Es ist nicht bekannt, ob der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht.

Art/Weise:

- Bei mehr als 2 Tabletten täglich (entsprechend mehr als 80 mg Pantoprazol täglich) ist die Tagesmenge auf zwei Einnahmen zu verteilen.
- Tabletten unzerkaut und unzerbrochen mit Wasser 1 Stunde vor dem Frühstück einnehmen
- Bei Kombinationseinnahme die zweite Tablette vor dem Abendessen einnehmen

Sonstiges:

- Vor einer Einnahme muss eine bösartige Erkrankung der Speiseröhre und des Magens ausgeschlossen werden, da durch die Einnahme Beschwerden bösartiger Erkrankungen abgeschwächt und verschleiert werden.
- Bei schwerer verminderter Leberfunktion müssen die Leberwerte kontrolliert werden. Bei Anstieg der Leberwerte sollte die Einnahme beendet werden.
- Bei Einnahme über längere Zeit kann es, durch die magensäurehemmende Wirkung, zu einer verminderten Aufnahme von Vitamin B12 aus dem Darm (Malabsorption) kommen.
 
   
 
Preisvergleich | Krankheiten | Medikamente | Ärzteverzeichnis | RSS Medifeeds | Anbieterübersicht 
© 2007 medvergleich und deren Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten. 
 
einkaufswagen Merkzettel
Ihr Merkzettel ist z. Zt. noch leer.
Wozu der Merkzettel dient,
erfahren sie » hier
Top Produkte
30%
sparen*
pantostin 3X100 ML
Merz Pharmaceuticals GmbH
aktuell im
Preisvergleich ab
EUR 31,88*
39%
sparen*
PANTHENOL 100MG Jenapharm 100 ST
Mibe GmbH Arzneimittel
aktuell im
Preisvergleich ab
EUR 11,99*
69%
sparen*
Paracetamol-ratiopharm 500mg Tabletten 20 ST
ratiopharm GmbH
aktuell im
Preisvergleich ab
EUR 0,69*
33%
sparen*
Pantovigar 300 ST
Merz Pharmaceuticals GmbH
aktuell im
Preisvergleich ab
EUR 69,83*
* Die Ersparnis bezieht sich auf die im Preisvergleich berücksichtigten Angebote. Preise und die daraus resultierenden Grundpreise können sich im Online-Shop der Apotheken bereits geändert haben. Abbildung kann vom Original abweichen.
Hinweis: Die Informationen zu PANTOZOL 40MG - 100 ST Nebenwirkungen auf medvergleich.de dienen ausschließlich zur Kurzinformation. Sie ersetzen nicht die persönliche Diagnose und Beratung durch einen Arzt bzw. Ärztin oder die Beratung durch einen Apotheker/in. Die auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten PANTOZOL 40MG - 100 ST Beipackzettel Informationen zur Wirkung, Wechselwirkungen und Einnahme und Dosierung stellen keine Empfehlung oder Bewerbung von Präparaten dar und dürfen nicht zur Eigendiagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.
Sollten die bereitgestellten Informationen nicht die gewünschten Infos enthalten, können Sie Gerne Ihre Suche über Google fortsetzen: PANTOZOL 40MG - 100 ST Nebenwirkungen