Medvergleich.de Apothekenbewertung für www.apo-rot.de
  
 
ghost


 Bewertung für www.apo-rot.de


 B. S. schrieb am 15. April 2014 

"Schwaches Beschwerdemanagement"

Bisher war ich stets zufrieden mit apo-rot, aber bei dieser Bestellung ging leider alles schief. Von zwei als sofort lieferbar markierten Produkten war eines dann doch nicht lieferbar. Ohne Rückfrage wurde die unvollständige Lieferung versandt, was in Relation zu einem überhöhten Preis führt, da die Versandkosten ja immer die gleichen sind. Nächste Enttäuschung: Die Lieferung funktionierte nicht. Der von apo-rot beauftragte Paketdienst (GLS) traf mich nicht an, da ich berufstätig und tagsüber nicht zu Hause bin. Es wurde mit einem aggressiven Kleber, der ohne Beschädigung der Haustüre nicht entfernbar ist, eine Benachrichtigung hinterlassen, der ich aber nicht entnehmen konnte, wo mein Paket ist (Nochmalige Zustellung? Adresse eines Paketshops?, etc.). Und nun begann der endlose Schriftverkehr mit dem Support von apo-rot (Torben Ganzel): Man bemühte sich sehr darum, mich nicht zu verstehen und mir keine Antworten zu geben, die mir irgendwie weiterhelfen könnten. Es kam eine Ferndiagnose, wonach es sich um eienn ganz normalen Kleber handle und man werde das Paket nochmals mit GLS zustellen lassen. Das empfand ich als Drohung und stornierte den Auftrag, denn ich wollte keine nochmalige Beschädigung der übrigens nagelneuen Haustüre. Das Storno wurde von apo-rot ignoriert und eine neuerliche Zustellung veranlasst: Wieder das gleiche Lied: Ein Verständigungszettel, dem ich nicht entnehmen kann, wo das Paket ist. Die angegebene Trackingnummer gibt es im System nicht. Der folgende E-Mail-Verkehr mit dem Support war fruchtlos und von Falschaussagen geprägt: - Ich hätte eine zweite Lieferung verlangt (stimmt nicht, ich hätte das Paket gerne irgendwo in meiner Nähe abgeholt, wenn man mir gesagt hätte, wo). - Man hätte mir eine Lieferung mit DHL angeboten. Stimmt nicht: Das Angebot gab es nicht. Als ich diese Behauptung dann auf die Waagschale warf und meinte, man solle eben mit DHL liefern, scheiterte es daran, dass mir apo-rot keine Lieferzusage machen konnte/wollte. Nachdem alle Versuche, an die bestellte Ware zu kommen, die vermutlich irgendwo in meiner Nähe in einem Depot lag, scheiterten, wollte ich mein Geld zurück bekommen. Das gelang nur teilweise, da die Versandkosten einbehalten wurden. Das sehe ich nicht ein, da das Geschäft mit apo-rot ja daran scheiterte, dass der Zusteller nicht in der Lage war, ordentlich zuzustellen bzw. mir einen Hinweis über den Verbleib des Pakets zu hinterlassen, wie es sowohl bei der Post als auch bei allen anderen Paketdiensten selbstverständlich ist. Fazit: Ich musste dafür bezahlen, dass ich keine Ware bekommen habe und nebenbei auch noch meine Haustüre beschädigt wurde. Bei allen weiteren Versuchen, eine Klärung der Angelegenheit herbeizuführen, bekam ich von apo-rot entweder gar keine Antwort oder es wurde eine Antwort geschickt, die ich mit der Fragestellung nicht in Verbindung bringen konnte. Schade, dass ich nach meiner bisherigen Zufriedenheit mit apo-rot jetzt eine andere Versandapotheke suchen muss, bei der man auch nach der Bezahlung noch für den Kunden da ist.

Bewertung:




Bewertungen für www.apo-rot.de anzeigen

 
   
 
Preisvergleich | Krankheiten | Medikamente | Ärzteverzeichnis | RSS Medifeeds | Anbieterübersicht 
© 2017 medvergleich und deren Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten. 
 
einkaufswagen Merkzettel
Ihr Merkzettel ist z. Zt. noch leer.
Wozu der Merkzettel dient,
erfahren sie » hier